skip to content »

dakok.parkmeshera.ru

Unnormal sex

unnormal sex-54

Attraktive Frauen werden freizgig prsentiert als jederzeit willige "Objekte der Begierde".uere Reize stehen im Vordergrund mit dem Ziel, die Lust zu entfachen.

Sie zeigen nmlich oft nicht das, was real ist, sondern legen fest, wie es sein soll.Und jeder Mensch, der dies nicht reflektiert, wird die Meinung der Medien als wahr akzeptieren.Blinde Menschen ahmen also unbewusst das ihnen in den Medien gezeigte, scheinbar "normale", Verhalten nach und machen so aus der vorgegaukelten Welt eine wirkliche.Wer kann bei so viel Freizgigkeit seine Hormone noch in Schach halten?Im Klatsch und Tratsch der Presse erfhrt man alles ber das Liebesleben prominenter Personen, wie es vordergrndig "normal" scheint.Man befrchtet, ein tolles Erlebnis, ein Glcksgefhl oder die Erfahrung des eigenen Krpers verpassen zu knnen.

Lieber lsst man sich doch mit dem Zeitgeist, frei wie ein Vogel (= vogelfrei? Je weniger ich den Partner kenne, desto geringer fllt ja auch eine eventuelle Verletzung aus, sollte man sich wieder trennen.

Die Flut nackter Tatsachen begegnet uns Menschen, droht uns aber zu berschwemmen, weil wir nie Schwimmen gelernt haben.

Der angesprochene Sexualtrieb treibt uns dazu, dass wir ihm nachgehen und nachgeben. Auerdem kann das kurze Glcksgefhl der echten Lebensfreude, dem langfristigen Wohlbefinden niemals das Wasser reichen.

Lasst uns auch so wie Jesus und Paulus im Geist wandeln und nicht nur auf Umstände sondern vor allem auf das was uns Gott in Bibel und persönlichem Reden zeigt schauen und danach handeln! Sex ist schon lange kein Tabuthema mehr, es wird offen darber geredet.

Jeder scheint sich auszukennen und wei, teils theoretisch, teils praktisch, schon lange vor dem peinlichen Vater-Sohn-Gesprch (gibt es das heute denn berhaupt noch? Zeitschriften, Fernsehen und Internet klren uns auf.

Aber sind wir vielleicht zu oder nicht genug (ber alles) aufgeklrt?